Was ist Wetterfühligkeit/ Wetterempfindlichkeit?

Wetterfühligkeit bedeutet eine Überempfindlichkeit gegenüber verschiedener Witterungserscheinungen. Darunter fallen z.B. Luftdruckschwankungen, Föhn, wechselnde Luftfeuchtigkeit, drückende Luft, Hitzewellen oder Gewitter. Die Wetterfühligkeit wirkt sich auf das Allgemeinbefinden, die Stimmung und die Leistungsfähigkeit aus.

Es gibt bisher keine medizinischen Studien, die einen Zusammenhang zwischen Wetter und Wohlbefinden nachweisen. Bewiesen ist bisher nur, dass bestimmte Veränderungen im Wohlbefinden bei Wetterveränderungen häufiger auftreten, zum Beispiel beim Wechsel von einer Hochdruckphase zu einer Tiefdruckphase oder umgekehrt.

Wetterfühligkeit gilt nicht als Krankheit. Sie bedeutet eine verminderte Fähigkeit, mit den natürlichen Wetterveränderungen zurecht zu kommen.

Wetterbedingte Kopfschmerzen & Migräne

Mit der Kraft der Homöopathie gegen das Gewitter im Kopf  

Bei Wetterbedingten Kopfschmerzen und Migräne gilt es daher den Kreislauf zu unterstützen und wieder in Balance zu bringen. Hier helfen Föhn- & Wettertropfen comp*. Sie sind ein homöopathisches Mittel zum Einnehmen, dessen vier exakt aufeinander abgestimmte Inhaltsstoffe wetterbedingten Kreislaufproblemen entgegenwirken und Sie wieder zurück ins Gleichgewicht bringen. Darüber hinaus können wetterabhängige Kopfschmerzen mit der Kraft der Natur nachhaltig gelindert werden. Dem darin enthaltenen gelben Rhododendron, werden in der Volksheilkunde schon seit Jahrtausenden schmerzlindernde und Eigenschaften nachgesagt. Er wird daher gerne zur Behandlung von Wetterfühligkeit eingesetzt.  

Die Föhn- & Wettertropfen comp können nicht nur bei Wetterfühligkeit oder vor einem Wetterwechsel angewendet werden, sondern können ebenfalls vorbeugend, als auch bei akuten Zuständen eingenommen werden.  

Sie erhalten die Föhn- & Wettertropfen comp rezeptfrei in Ihrer Apotheke! 

Müdigkeit / Erschöpfung / nervöse Verstimmung & Reizbarkeit​

Starke Stürme, extreme Temperatur- und Wetterschwankungen, Föhn oder warme Winter auf die dann doch noch Frost folgt, wenn eigentlich schon jeder auf den Sommer wartet – der Klimawandel hat seine ersten Spuren hinterlassen und das Wetter spielt verrückt.

Das geht nicht immer spurlos an uns vorüber. Normalerweise passt sich der Organismus den Temperatur- oder Luftdruckschwankungen von selbst an. Doch das gelingt ihm nicht immer und immer mehr Menschen leiden an der sogenannten Wetterfühligkeit. Etwa die Hälfte der Österreicher und Österreicherinnen hat schon einmal auf das Wetter reagiert und sich unwohl gefühlt. Feinfühlige Menschen leiden häufiger darunter.   

Kreislaufbeschwerden / Schwindel / Übelkeit & Erbrechen   

Zu den häufigsten Symptomen zählen jedoch Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme.  

Doch was genau versteht man unter Wetterfühligkeit? – Wenn eigentlich gesunde Menschen mit körperlichen oder psychischen Beschwerden auf Wetterveränderungen oder bestimmte Klimaerscheinungen reagieren, sprechen Ärzte von Meteoropathie – also Wetterfühligkeit. Die Symptome können dabei sehr vielfältig sein. Generell wirkt sie sich auf das Allgemeinbefinden, die Stimmung und die Leistungsfähigkeit aus. Betroffene fühlen sich häufig matt und antriebslos.  

Je schneller und stärker sich das Wetter ändert, desto größer ist der Einfluss auf empfindliche Personen. Vor allem aber ist die Wetterfühligkeit auch für ältere Menschen ein Problem: Ihr Körper kann sich nicht schnell genug an wechselnde Witterungsverhältnisse, wie Luftdruckschwankungen, Föhn, drückende Luft, Hitzewellen oder Gewitter, anpassen. Sie reagieren dann meist mit Schwindel. Bei Menschen mit niedrigem Blutdruck kann der Kreislauf ebenso schnell schlapp machen. 

Föhn- &

Wettertropfen

Comp

  • Bei wetterabhängigen Beschwerden
  • Kopfschmerzen & Kreislaufproblemen
  • Wirkt ganz natürlich

Produkt-

Information

Was sind Föhn- & Wettertropfen comp und wofür werden Sie angewendet?

Dieses Arzneimittel ist ein homöopathisches Arzneimittel bei wetterabhängigen Beschwerden.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören: wetterabhängige Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen und Kreislauf- beschwerden.

Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Was sollten Sie vor der Einnahme beachten?

Föhn-& Wettertropfen comp dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie alkoholkrank sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Föhn- & Wettertropfen comp einnehmen.

Kinder:

Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Einnahme von Föhn-& Wettertropfen comp zusammen mit anderen Arzneimitteln:

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen.

Einnahme von Föhn-& Wettertropfen comp zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Zur Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

Bei vorschriftsmäßiger Einnahme der für Föhn- & Wettertropfen comp empfohlenen Dosen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Föhn-& Wettertropfen comp enthalten 33 Vol.-% Alkohol.

Wie sind Föhn- & Wettertropfen comp einzunehmen?

Die empfohllene Dosis beträgt:

Jugendliiche ab 12 Jahren und Erwachsene:

Akute Zustände:

Alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich je 5 Tropfen maximal 30 Tropfen täglich.

Chronische Verlaufsformen: 1-3-mal täglich, je 5 Tropfen, maximal 15 Tropfen täglich

Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Art der Anwendung:

Tropfen Sie Föhn- & Wettertropfen comp in ein Glas Wasser und trinken Sie dann das Glas vollständig aus. Nehmen Sie die Tropfen nach Möglichkeit vor den Mahlzeiten ein.

Dauer der Anwendung:

Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Föhn-& Wettertropfen comp eingenommen haben, als Sie sollten:

Gesundheitsschäden nach Überdosierung sind bisher keine bekannt geworden. Dennoch sollten Sie die Anordnungen Ihres Arztes oder Apothekers, bzw. die Dosierungsanleitungen in dieser Gebrauchsinformation unbedingt befolgen.

Wenn Sie die Einnahme von Föhn-& Wettertropfen comp vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Föhn-& Wettertropfen comp abbrechen:

Sie können die Einnahme zu jeder Zeit unterbrechen oder beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Zu Föhn- & Wettertropfen comp sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt.

Hinweis:

Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).

In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen:

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie sind Föhn- & Wettertropfen comp aufzubewahren

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und der Faltschachtel nach „Verw. bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Föhn- & Wettertropfen comp sind im unversehrten Behältnis 5 Jahre haltbar.

InhaltderPackungundweitere Informationen

Was Föhn- & Wettertropfen comp enthalten:


In 10 ml (entsprechend 9,61 g) Mischung sind folgende Wirkstoffe verarbeitet:

  • Ammonium carbonicum Dil. D4 1,2 ml
  • Cephaelis ipecacuanha Dil. D6 1,2 ml
  • Nitroglycerinum Dil. D6 1,2 ml
  • Rhododendron Dil. D12 1,2 ml

Der sonstige Bestandteil ist:

  • Ethanol 15 % 5,2ml


1ml Mischung entspricht 40 Tropfen.

Wie Föhn- & Wettertropfen comp aussehen und Inhalt der Packung:

Aussehen: Farblose Flüssigkeit in einer Flasche aus Braunglas mit Schraubverschluss aus weißem Kunststoff und Tropfeinsatz aus transparentem Kunststoff.

Packung: Originalpackungen mit 50 ml (N1) und 100 ml (N2) Mischung.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Marien-Apotheke

Inhaber Dr.Clemens Reuther e.K.

Marktplatz 10

83209 Prien am Chiemsee

Föhn, Wetterfühligkeit und Wetterempfindlichkeit –

ein paar Fakten zu Föhn

  • Der klassische Föhn oder auch Föhnwind bezeichnet einen warmen, trockenen Fallwind, der häufig auf der windabgewandten Seite größerer Gebirge auftritt. Föhneffekte können aber nicht nur an großen Gebirgen entstehen, sondern auch an Geländestufen und Mittelgebirgen; außerdem können besondere Wetterlagen (Wechsel von Hoch- und Tiefdruckgebieten) Föhneffekte hervorrufen.


  • Die Erwärmung und Trocknung der herabströmenden Luft und die Druckunterschiede der Luftfronten können bei einigen Menschen zu gesundheitlichen Beschwerden führen, die man umgangssprachlich unter dem Begriff „Föhnkrankheit“ zusammenfasst. Zu den Beschwerden zählen unter anderem Herz- und Kreislaufprobleme, Schwindel, Kopfschmerzen, Unruhe, Nervosität, Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten, aber auch rasche Ermüdung, Übelkeit, Reizbarkeit, Unruhe, allgemeine Unlust und Zerschlagenheit, verminderte Leistungsfähigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen und die Verschlimmerung bestehender Beschwerden und Krankheiten.


  • Auch in anderen Ländern ist der Föhn bekannt, so wird er in Italien als favonio bezeichnet, in Slowenien als fen, und in Spanien als foehn oder als viento cálido del sur.



  • Der Föhn sorgt für eine ausgeprägte Fernsicht: so scheinen beispielsweise die Berge zum Greifen nah. Bedingt wird das durch eine geringere Dichte der Luft; auch befinden sich in ihr weniger Schwebeteilchen.

Marien-Apotheke

Apotheker Dr. Clemens Reuther e.K.


Marktplatz 10

83209 Prien am Chiemsee


Telefon: 0800 – 90 37 800

Telefax: 08051-9037126

vertrieb@dr-reuter.de